Aluminium im Außenbereich

Moderner Gartenzaun mit Querlatten aus Aluminium in anthrazit umzäunt ein modernes Haus
Lesedauer: 8 Minuten

Was gibt es schöneres, als nach einem stressigen Arbeitstag nach Hause zu kommen und sich in seine Wohlfühloase zu begeben? Wer einen Balkon, eine Terrasse oder einen eigenen Garten hat, kann sich dort Ruhe und Erholung verschaffen. Der Begriff “Outdoor-Living beschreibt genau diese Zeit, die wir draußen an der frischen Luft verbringen, um vollkommene Entspannung zu erreichenFür das eigene Wohlbefinden ist es wichtig, bei sämtlichem Garten-Interior nicht nur auf optische Eigenschaften, sondern vor allem auch auf das Material zu achten. 

Welche Materialien eigenen sich für draußen?

Während im Innenbereich nahezu jedes Material verwendet werden kann, ist bei Gartenprodukten die Wetterbeständigkeit mit das wichtigste Attribut. Ist dies garantiert, könnt ihr euch – nach getaner (Garten-)Arbeit – auch vollkommen entspannen und müsst euch keine Gedanken über Qualitätseinbußen machen. Vor allem bei der Planung und Gestaltung des hauseigenen Außenbereichs ist dies sehr wichtig, denn immerhin sollten Zaun, Balkon, Gartenmöbel und Co. auch den widrigsten Wetterbedingungen trotzen und von Hagel, Schnee und Unwetter keine Schäden ziehen. Durch die richtige Wahl des Materials müsst ihr euch keine Gedanken mehr um Streichen machen und könnt auch beruhigt schlafen, wenn ein Unwetter über den Himmel zieht. Um das zu garantieren, wird vermehrt auf Aluminium gesetzt. Im Folgenden beleuchten wir die Vor- und Nachteile von dem Werkstoff, geben Tipps zur Pflege und zeigen, welche Gartenprodukte aus Aluminium hergestellt werden.  

Gartenprodukte müssen robust, frostbeständig, feuchtigkeitsresistent und UV-beständig sein, damit ihr euch auch ein Leben lang daran erfreuen könnt. Nebenbei sollte natürlich auch das Design ansprechen, damit ihr euer Outdoor-Living in vollen Zügen genießen könnt. Auch im Garten liegen schlichte, moderne Formen im Trend. Diese werden oft durch Accessoires in Knallfarben ergänzt – für eine extra Portion Fröhlichkeit. 

Auf einem Tisch liegen Muster verschiedener Materialien wie Holz, Metall oder Kunststoff, dazwischen liegt ein Fragezeichen

Im Garten eignen sich, aufgrund deren Eigenschaften, vor allem folgende Materialien:  

  • Aluminium 
  • Edelstahl 
  • Eisen 
  • Gewebe 
  • Geflecht 
  • Holz 
  • Kunststoff 

Vor- und Nachteile von Aluminium

Aluminium ist ein beliebtes Material für den Outdoorbereich. Grund dafür sind die vorteilhaften Materialeigenschaften, die der Werkstoff mit sich bringt. Das Leichtmetall wird in verschiedensten Bereichen angewendet: in der Elektrotechnik, im Bauwesen, im Haushalt, in der Lebensmitteltechnik, etc. Kurz gesagt, Aluminium ist ein wahrer Allrounder. Warum aber findet der Werkstoff solch enormen Anklang im Außenbereich und welche Vor- und Nachteile bringt Aluminium mit sich

Vorteile von Aluminium

  • Nachhaltig 
  • Voll recyclingfähig
  • Pflegeleicht
  • Rostet nicht 
  • Beständig gegen UV-Strahlung 
  • Robust und stabil  
  • Materialeigenschaften bleiben konstant 
  • Innovativ durch leichte Formbarkeit 
  • Leicht 
  • Korrosionsbeständig 

Nachteile von Aluminium

  • Aluminiumsalze sind gesundheitsschädlich 
  • Vor allem in der Lebensmittel- und Kosmetikbranche sind Aluminiumsalze in den Verruf geraten. Denn oft wird der Grenzwert überschritten, was zu gesundheitlichen Schäden führen kann. Bei Gartenprodukten aus Aluminium muss man allerdings keine Bedenken haben.  
  • Sehr gute Wärmeleitfähigkeit 
  • Die Wärmeleitfähigkeit kann vor allem bei praller Sonne problematisch werden.   
  • Hoher Energieaufwand bei der Gewinnung von Aluminium 
  • Aus diesem Grund achtet GUARDI bei der Verarbeitung auf einen hohen Anteil von recyceltem Aluminium, der Umwelt zuliebe.  

Aluminium vs. Holz – ein Generationenkampf?

Holz diente über sehr lange Zeit als hauptsächliches Baumaterial für sämtliche Produkte im Außenbereich. Das machte Sinn, denn Holz war ein leicht zu bearbeitender Baustoff und fast überall zu finden. Heutzutage gibt es jedoch Materialien, die für die Herstellung von Zäunen, Balkonen und Co. mindestens gleich gut geeignet sind. Das Leichtmetall Aluminium erfüllt alle Ansprüche. Aber welche Vorteile von Aluminium gibt es im Vergleich mit Holz? Wir schaffen Klarheit.  

Auf einer Wiese stehen zwei Gläser, das eine gefüllt mit Holzstäbchen, das andere mit einem Aluminiumstäbchen

Holz ist ein stabiler und widerstandsfähiger Baustoff. Da er aber biologischen Ursprungs ist, verfügt er nur über eine begrenzte Lebensdauer und verliert mit der Zeit sein ursprüngliches Aussehen. Jeder Holzzaun bzw. einzelne Elemente müssen daher nach einiger Zeit ausgetauscht werden. Hinzu kommt, dass ein stabiler Holzzaun eiserne Bestandteile wie Nägel oder Schrauben benötigt. Diese können über die Jahre unter dem Anstrich zu rosten beginnen und machen das Material durch die Korrosion anfällig für die Witterung. 

Die Dichte von Aluminium beträgt ca. 2,6 g bis 2,8 g pro cm³, was ungefähr einem Drittel der Dichte von Stahl entspricht. Trotz seines geringen Gewichts besitzt Alu also eine sehr hohe Festigkeit. Aluminium hält dazu auch extremen Temperaturschwankungen zwischen -80°C und +150°C problemlos stand, ohne seine Materialeigenschaften einzubüßen. Bei extremer Kälte wird Aluminium sogar zäher und seine Härte nimmt zu. Alu ist im Gegensatz zu Holz rostfrei, beständig gegen UV-Strahlung, äußerst langlebig ohne jegliche Qualitätseinbußen und zu 100 % recycelbar! 

Das alles sind zentrale Eigenschaften, um ganzjährig draußen bleiben zu können. Aluprodukten müssen nie mehr gestrichen werden, schauen nach Jahren noch aus wie neu und können auch in Holzoptik umgesetzt werden.  

Aluminiumoberflächen behandeln

Bei GUARDI werden die Aluminium Oberfläche pulverbeschichtet. Dies dient zum Schutz vor Korrosion und gibt den verschiedensten Teilen ihre Farbe. Eine Pulverbeschichtung veredelt und schützt die Oberflächen von Aluminiumprofilen. Dieser Schutz kann durch die richtige Pflege und Reinigung verstärkt erhalten werden. So bleiben Gartenprodukte aus Aluminium lange erhalten.  

Mädchen wäscht im Bikini einen Sichtschutzzaun aus Aluminium in anthrazit

Pflege von Aluminium bei leichten Verschmutzungen

Bei Straßenschmutz, Blütenstaub, etc. reicht es, wenn ihr das Gartenprodukt einfach mit sauberem Wasser und sanften, neutralen, von Scheuermitteln freien Putzmitteln abwischt. Achtet dabei darauf, dass es sich um Neutralreiniger handelt. Diese sollten einen pH-Wert zwischen 5 und 8 aufweisen. Damit werden auch Öl- und Fettschmutz entfernt. Unmittelbar nach dem Reinigungsvorgang solltet ihr noch mit kaltem, reinem Wasser nachspülen.  

GUARDI Tipp: Keinesfalls bei direkter Sonneneinstrahlung pflegen! Die Oberflächentemperatur sollte während der Reinigung max. 25°C betragen. 

Pflege von Aluminium bei stärkeren Verschmutzungen

Stärkere Verschmutzungen – wie z.B. Ruß – solltet ihr mit Neutralreinigern in Verbindung mit Abrasivstoffen behandeln. Abrasivstoffe sind unlösliche Partikel, die in verschiedenen Reinigern und Poliermittel enthalten sind. Diese abrasiven Partikel können aus Marmormehl, Quarz, Kreide, Magnesium oder Bimsmehl bestehen.  

GUARDI Tipp: Achtung bei der Verwendung von Sonnenschutzmitteln! Wie bereits vor einigen Jahren in Testberichten publiziert wurde, entsteht eine schädliche Wirkung von Sonnencreme in Verbindung mit Autolacken. Dies kann auch für beschichtete Gartenprodukte gelten. Wer sich eingecremt hat, sollte – besonders bei intensiver Sonneneinstrahlung – darauf achten, mit den Händen keinen Fettfilm auf den beschichteten Oberflächen zu hinterlassen. 

Carport aus Aluminium für die Einfahrt

Ein Auto parkt in der Einfahrt unter einem Carport aus Aluminium, dazu passend in der gleichen Farbe ist ein Sichtschutzzaun aus Aluminium in anthrazit zu sehen

Die altbewährte Garage ist zwar ganz nett anzusehen, doch Carports aus Aluminium laufen der kostenintensiveren Variante immer mehr den Rang ab und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Neben dem Kostenfaktor ist ein Carport auch viel einfacher zu genehmigen. 

Im Gegensatz zu einem Carport aus Holz ist die Witterungsbeständigkeit von einem Carport aus Aluminium der wichtigste Vorteil. Es hält Schnee, Regen und starke Sonneneinstrahlung besser stand als sein Pendant aus Holz. Einen weiteren Punkt verdient die Ausführung aus Aluminium in der Wartung. Holz muss in regelmäßigen Abständen mit speziellen Mitteln behandelt und gestrichen werden, sodass eine längere Lebensdauer gewährleistet werden kann. Bei Aluminium ist dies nicht der Fall. Es kann nicht rosten oder korrodieren – im Gegenteil. Auch nach vielen Jahren sieht das Material noch elegant wie am ersten Tag aus. 

Außerdem gibt es neben den Vorteilen von Aluminium gegenüber Holz für das Alu-Carport auch noch andere praktische Verwendungszwecke als nur den Autounterstellplatz.

Terrassenboden aus Aluminium

Ein mittelalterliches Ehepaar sitzt an einem Teich auf einem Steg mit Terrassendielen aus Aluminium in grau und lässt die Füße ins Wasser baumeln

Der in die Jahre gekommene Holzboden auf der Terrasse verliert an Glanz, wird fleckig und hinterlässt schmerzhaften Schiefer im Fuß. Ein Terrassenboden aus Aluminium beseitigt diese Probleme ganz einfach! Sagt den lästigen Spießen Lebewohl, denn mit einem Terrassenboden aus Aluminium müsst ihr eure Terrassendielen weder abschleifen noch lackieren.

Vorteile von Terrassenböden aus Aluminium

  • Witterungsbeständig 
  • Kein Schleifen oder Lackieren notwendig 
  • Konstante Temperatur durch integrierte Kühlrippen (bei GUARDI) 
  • Einfaches Verlegen 

Terrassenplatten verlegen oder doch verlegen lassen?

Oft wird im Freundeskreis darüber philosophiert: die Terrassenplatten selber verlegen, sagen die einen – verlegen lassen, die andere Seite. 

Zaun, Tor und Balkon aus Aluminium

Größere Investitionen möchte man idealerweise nur einmal im Leben tätigen. Daher ist es vor allem bei der Planung und Gestaltung des Außenbereichs – wo Zaun und Co. den widrigsten Wetterbedingungen trotzen müssen – wichtig, auf das Material und die Qualität zu achten. Nachdem sich Aluminium als äußerst geeignet für draußen erweist, hat sich GUARDI dazu entschieden, sämtliche Gartenprodukte wie Zäune, Tore und Balkone aus Aluminium anzufertigen. 

Gründer und Geschäftsführer, Rudi Czapek, über den Werkstoff: “Aluminium war und ist meine große Leidenschaft. Ein moderner Werkstoff, der vielfältig einsetzbar ist. Das Material ist leicht, gut formbar, witterungsbeständig und daher optimal für alle Anwendungen im Außenbereich.” 

GUARDI Tipp: Durch einen schlanken Zaun aus Aluminium im Garten könnt ihr einiges an Platz sparen. Immergrüne Sichtschutzwände oder Naturstein an der Grundstücksgrenze haben sicher ihren Reiz. Dennoch gibt es zahlreiche Situationen in denen sie mehr Ärger als Freude bereiten können. Der Platzvorteil schlanker Aluzaunkonstruktionen gegenüber ihren wuchernden oder massiven Geschwistern ist gerade in Fragen des nachbarschaftlichen Friedens und der Zufriedenheit der örtlichen Behörden nicht zu unterschätzen. 

GUARDI hat sich nun seit mehr als 20 Jahren dem Werkstoff Aluminium verschrieben und fertigt seit jeher Zäune, Tore, Balkone, Carports und Gartenprodukte aus dem Leichtmetall. Aber GUARDI steht nicht nur für qualitativ hochwertige Produkte, sondern auch für ein Produktsortiment mit individuellen Anpassungsmöglichkeiten, bei dem keine Wünsche offenbleibenDamit ihr ein Leben lang Freude an eurem Garten habt! Werft einen Blick hinter den Zaun.

GUARDI Vorteile 

Weitere Blogbeiträge zum Thema
Eine Terrasse mit Terrassendielen aus Aluminium, einer Hängematte und einer Gartenlounge
Im Bild ist eine GUARDI Gartenhütte zu sehen. Im Vordergrund spielen Menschen im Garten
Drei Pakete liegen vor einer weißen Haustür
Einfamilienhaus mit einem Zaun aus Aluminium und einer integrierten Paketbox, die durch Renderings in allen Varianten gezeigt wird
Geöffnetes Zweiflügeltor aus Aluminium mit Querlatten und blickdicht in grau
Ein Auto parkt in der Einfahrt unter einem Carport aus Aluminium, dazu passend in der gleichen Farbe ist ein Sichtschutzzaun aus Aluminium in anthrazit zu sehen
Aluminiumstangen liegen nebeneinander, darüber gemalt ist ein grünes Recycling-Zeichen
Bild eines Glasbalkons mit Stehern