auf dem Bild ist eine Frau zu sehen, welche gemütlich in der Hängematte liegt. Jene Hängematte befindet sich im Garten

Gartentrends 2021- 5 Tipps und Tricks für einen schönen Garten

2020 war durch und durch ein ziemlich ungewöhnliches Jahr. Aufgrund der vielen Hürden und Herausforderungen, die wir meistern mussten, haben sich auch einige unserer Gewohnheiten geändert. Wir haben sehr viel Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbracht. Viele von uns haben jene Zeit für die Verschönerung bzw. Umgestaltung unseres Zuhauses auch entsprechend genutzt. Dabei haben vermutlich viele festgestellt, dass der Garten ein unverzichtbarer Bestandteil für die persönliche Entspannung und Erholung ist. Nun wartet eine neue Gartensaison auf uns, welche natürlich auch neue und spannende Gartentrends mit sich bringt.

Die beliebtesten Gartentrends 2021 sind:

  • Nachhaltiges Gärtnern
  • Urban Gardening
  • Der Vogelgarten
  • Der Selbstversorger Garten
  • Der Indoor Garten

Was genau man darunter versteht, erklären wir im heutigen Blogpost.

Nachhaltiges Gärtnern

Nachhaltigkeit ist und bleibt ein Trend. Im Blogbeitrag des vergangenen Jahres wurde Nachhaltigkeit bereits besprochen. Doch hat sich diesbezüglich was verändert ? Oder ist alles beim Alten geblieben?

Die klimatischen Veränderungen und Wandlungen sind nicht zu verleugnen und treffen jeden ganz individuell. Mit den richtigen Methoden und einer ressourcenschonenden Planung, kann man im Garten und den eigenen vier Wänden viel tun, um die Umwelt tiefgreifend zu entlasten. Dass der Umweltaspekt reichlich an Bedeutung gewinnt, erkennt man auch daran, dass immer mehr Hersteller, umweltfreundliche und naturbelassene Materialien, anbieten.

Wie genau kann ich nachhaltig Gärtnern?

Wir haben 5 Tipps für euch:

  1. Wasser sparen – Regenwasser sammeln zum Gießen
  2. Eigenen Kompost anlegen – Küchenabfälle in den Garten, anstatt in den Restmüll
  3. Keinen Kunststoff verwenden – Tontöpfe oder Pflanzengeflechte aus Weidengeflecht
  4. Handarbeit – den Einsatz von Handscheren fördern und auf Akkuscheren verzichten
  5. Chemische Substanzen vermeiden – organischen Dünger verwenden

Info: Nachhaltigkeit steht auch bei uns immer noch an oberster Stelle. Deshalb setzen wir bei GUARDI auf recyclefähiges Aluminium.

Auf dem Bild is zu sehen wie eine aus grasbestehende Hand einer menschlichen Hand eine Pflanze übergibt

Urban Gardening- der neue und moderne Gartentrend

Der Trend des Urban Gardenings befasst sich, wie der Name schon verrät, mit dem Gärtnern in städtischen Gebieten. Menschen, die in Städten leben haben gewöhnlich wenig bis kaum Platz, um richtig zu Gärtnern. Demzufolge ist es wichtig, den verfügbaren Platz so gut wie möglich zu nutzen. Sei es auf der Dachterrasse oder auf dem Balkon, Kräuter- und Blumenbeete finden überall ihren Platz. Was sich jedoch besonders anbietet, sind Zwergformen und niedrig wachsende Zierpflanzen. Jene sind besonders platzsparend und die meisten Arten gedeihen auch problemlos in Kisten oder Pflanzenkübeln. Die Intention hinter Urban Gardening ist, die Freude am Gärtnern zu finden, und später auch frisches Obst und Gemüse aus eigenem Anbau zu ernten. Wohnt ihr in der Stadt und wollt trotzdem eure Liebe und Leidenschaft zum Gärtnern ausleben? Dann ist dieser Gartentrend genau der Richtige für euch.

Auf dem Bild sind Pflanzen mit einem Schild zu erkennen. Auf jenem Schild steht "Urban Garden"

Vogelgarten anlegen- der Gartentrend für Tierfreunde

Der Vogelgarten repräsentiert den Trend des tierfreundlichen Gartens. Er setzt sich für den regelmäßigen Besuch der Wildvögel ein und bietet den Piepmatzen einen einwandfreien Ort zum Wohlfühlen. Vogelschutzhecken, Futterstellen, Nistplätze, Wasserstellen und etliche Versteckmöglichkeiten, sind im Vogelgarten das A und O. Hierbei essenziell ist, dass auf den Einsatz von chemischen Substanzen vollkommen verzichtet wird. Die kleinen Vögelchen sollten jene keineswegs zu spüren bekommen. Schädliche Insekten (wie z.B Blattläuse) lassen sich schließlich auch genauso gut auf biologischem Wege bekämpfen. Insektenfressende Vögel wie die Mehlschwalbe oder die Mönchsgrasmücke, machen sich einen lebendigen und insektenfreundlichen Garten durchaus zu Nutze. Samenfressende Vögel kann man mit zusätzlichem Vogelfutter untertsützen. Ein schönes Sitzplätzchen im Grünen lässt euch die schöne Aussicht und das Betrachten der Vögel noch besser genießen. Na? Haben wir euch mit diesem Gartentrend überzeugen können? Oder vielleicht erfüllt eher unser nächster Trend eure Erwartungen?

Man erkennt einen Vogel auf einem Futterhaus

Der Selbstversorger Garten

Der Selbstversorgergarten stellt einen weiteren wichtigen Gartentrend dar. Jener sorgt für eigenes Obst und Gemüse, welches sowohl frei von Giften, als auch frei von Verpackungen ist. Selbst geerntete Lebensmittel schmecken nicht nur unglaublich gut, sie überzeugen auch mit ihrer Nachhaltigkeit. Mit einem Selbstversorgergarten kannst du dir dein Obst und Gemüse, je nach Bedarf, frisch aus deinem Garten holen. Auf Plastikverpackungen wird hierbei gerne verzichtet. Klingt das nicht wie ein Traum? Es muss auch keiner bleiben! Egal ob euer Zuahause groß oder klein ist, anbauen könnt ihr überrall! Allerdings sollte man zunächst mal planen, was man anbauen möchte. Danach könnt ihr eine sinnvolle Fruchtfolge festlegen und schlussendlich eure eigenen Lebensmittel genießen.

Solltet ihr allerdings über kein Haus mit eigenem Garten verfügen, Keine Sorge! Wir bieten euch die perfekte Alternative zum Selbstversorger Garten an.

Indoor Gardening- mach es einfach und zuhause

Ein weiterer Gartentrend, der sich vom Namen leicht herleiten lässt. Wir fassen es kurz. Hierbei handelt es sich – überraschenderwiese – um einen Garten im Haus. Seid ihr Fans von frischen Kräutern, selbstangebautem Gemüse oder womöglich auch von frischen Blumen? Dann ist dieser Trend bestimmt der Richtige für euch! Es gibt vielerlei Gründe, warum ein Indoor- Garten mit seiner effektiven und praktischen Art überzeugt.

Diese Gründe werden wir kurz und knapp zusammenfassen.

  • Die Kultvierung schöner, üppiger Gärten ist das ganze Jahr über möglich
  • Vielfalt an Anbau- und Anpflanzmöglichkeiten
  • Kein Gewächshaus oder teures Grundstück nötig
  • Nicht Wetter abhänging

Manche Systeme sind so weit fortgeschritten, dass sich gesunde Pflanzen auch ohne Erde, Schmutz und Unkraut anbauen lassen. Wenn ihr also keine Profigärtner seid, könnt ihr trotz den Umständen einen Indoor-Garten beitreiben.

Jene Sorten lassen sich drinnen gut anbauen:

 Kräuter : Basilikum Rosmarin Minze
 Sprossen: Kresse Erbsen Mungobohnen
Gemüse: Knoblauch Karotten Tomaten
 Salat: Rucola Römersalat Pak Choi

Tipp: Beim Säen der Samen fürs Gemüsebeet im Indoor Garten muss darauf geachtet werden, dass nicht so viel Saatgut auf engstem Raum verteilt wird. Sonst können die Pflanzen nicht    richtig  wachsen und gehen schnell ein.

man erkennt eine Hand, die eine Gießkanne in der Hand hält und pflanzen gießt

Falls euch die Gartentrends des vergangenen Jahres auch interessieren, könnt ihr gerne auf unseren Blog zurückgreifen.

Garten 2020 – Die Trends für euch zusammengefasst

FOLLOW & SHARE

8 Kommentare

  1. Christian

    Hallo Corina, was ist mit Flieder?

    Antworten

    1. Corina

      Lieber Christian, dankeschön für deinen Kommentar! 😊 Alle Fliederarten sind Sonnenanbeter und vertragen dementsprechend auch Hitze. Im Schatten wachsen sie zwar auch, sie bilden jedoch keine dichte Krone und setzen wesentlich weniger Blüten an. Wir hoffen wir konnten dir weiterhelfen. Liebe Grüße, dein GUARDI Team.

      Antworten

  2. Florian

    Hallo Corina!

    Was du bezüglich Selbstversorger Garten geschrieben hast, hat mich wieder an diese schweren Zeiten der Corona Pandemie erinnert, in denen es durchaus nicht schaden kann, sich mit einem Selbstversorger Garten unabhängig von jeglichen Supermarktketten zu machen. Im Falle eines erneuten Lockdowns, wenn die anderen wieder vor leeren Regalen stehen und es zu einer Lebensmittelknappheit kommt, werde ich stolz auf meinen Garten blicken und mir denken „Ich habe es geschafft, ich bin ein Selbstversorger“.

    Danke, dass du mich auf diese wundervolle Idee gebracht hast!

    LG, Florian

    Antworten

    1. Corina

      Lieber Florian, es freut uns, dass wir dich durch unseren Blogbeitrag inspirieren konnten. Liebe Grüße, dein GUARDI Team.

      Antworten

  3. Viktoria

    Hallo Corina,
    durch Ihren äußerst informativen Artikel bin ich nun auf den Geschmack gekommen meinen Garten etwas aufzupeppen. Besonders angetan hat es mir der Vogelgarten, da ich ein begeisterter Tierfreund bin. Ich werde mir Ihre Vorschläge zu Herzen nehmen und hoffe, dass mich, dank Ihren Tipps, zukünftig viele Tierchen zuhause besuchen kommen.
    Sehr hilfreicher Blog!

    Antworten

    1. Corina

      Liebe Viktoria, es freut uns, dass wir dir weiterhelfen konnten. Wir hoffen, dass dir das ein oder andere Vögelchen Gesellschaft leisten wird! Liebe Grüße, dein GUARDI Team

      Antworten

      1. Julia

        Danke Corina für diesen spannenden und informativen Beitrag. Ich beherberge sehr viele Pflanzen und Kräuter in meiner Wohnung, weshalb mich der Trend des Indoor Gardenings sehr angesprochen hat. Möglicherweise zieht in Zukunft die ein oder andere Gemüsesorte bei mir ein 😉

        Antworten

        1. Corina

          Liebe Julia, es freut uns sehr, dass du dich für den ein oder anderen Gartentrend beigestern konntest. Wir wünschen dir, und deinen vermutlich neuen Mitbewohnern, alles Gute! Liebe Grüße, dein GUARDI Team

          Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.