Futterstelle, Winter, Vogel, GUARDI, design, Österreich, wie finden vögel futterstelle, Balkon, Garten, diy, selbermachen

Futterstelle für Vögel in eurem Garten

Die Winterzeit ist für viele Vögel oftmals eine Leidenszeit. Das frostige Wetter zwingt sie, auf Futterreserven zurückzugreifen. Wenn diese nicht ausreichend vorhanden sind, wird der Winter für viele Vögel zum tödlichen Verhängnis. Doch ihr könnt etwas dagegen tun, indem ihr eigene Futterstellen für die Wintermonate in eurem Garten installiert. Wie ihr das macht, erklären wir euch in folgendem Blogpost.

Futterflasche einfach selbst machen

Eine sehr günstige Futterstelle für die Vögel in eurem Garten ist die Futterflasche. Nehmt dazu eine einfache Flasche zur Hand, die ihr zu Hause ansonsten in den Müll werfen würdet. Bevor ihr sie in den Müll werft, reinigt sie und lasst sie ausgiebig trocknen. Bohrt dann zwei Löcher durch die Flasche, sodass ein längerer Holzstab durchpasst. Dieser sollte am Ende als Sitzmöglichkeit für die Vögel dienen. Danach macht weitere Löcher in die Flasche, die zum Heraupicken der Körner dienen. Baut die Futterstelle mit euren Kindern – so macht es gleich doppelt Spaß! Wenn die Flasche nun fertig präpariert ist, füllt sie mit verschiedensten Körnern, die den Vögeln über den Winter helfen (welche Futter wir empfehlen, liest du weiter unten im Text). Befestigt nun alles in eurem Garten an einer Stelle, die etwas geschützt ist. Vielleicht in einem Obstbaum neben eurem Gartenzaun? Probiert vielleicht mehrere Stellen aus, wenn ihr merkt, dass der Futterplatz perfekt scheint.

Futterstelle, Winter, Vogel, GUARDI, design, Österreich, wie finden vögel futterstelle, Balkon, Garten, diy, selbermachen

Milchpackung als Futterstelle wiederverwerten

Eine weitere Möglichkeit, Vögel mit Futter zu versorgen, bietet die herkömmliche Milchpackung. Säubert und trocknet diese und stecht am unteren Ende der Packung Löcher für die Holzstäbe, auf denen die Vögel sitzen werden. Macht danach 1 cm über den Stäben in jeder Ecke der Verpackung einen Schnitt und biegt danach die Packung nach innen, sodass vier kleine Schälchen entstehen. Nun könnt ihr alles von oben befüllen und die Verpackung mit dem Originalverschluss gut verschließen. Ihr könnt diese Futterstelle auch an euer Gartenhaus hängen und vom Küchenfenster aus zusehen, wie sich die Vögel am unverhofften Futter erfreuen werden.

Meisenknödel – auch für den Balkon geeignet

Meisenknödel, die auch Futterknödel genannt werden, sind perfekt als Winterfutter-Ergänzungen. Sie bedürfen nicht viel Vorbereitungszeit und können überall befestigt werden. Hängt sie an einen Baum oder auf eure Terrasse – die Vögel werden sie lieben. Falls ihr eine Wohnung mit Balkon habt, ist der Meisenknödel auch perfekt geeignet, um am Balkon seinen Dienst zu erweisen. So haben die Vögel genug zu fressen, auch wenn der Platz nicht allzu groß sein sollte.

Futterstelle, Winter, Vogel, GUARDI, design, Österreich, wie finden vögel futterstelle, Balkon, Garten, diy, selbermachen, Meisenknödel

Wie finden die Vögel die Futterstelle?

Oft ist es doch so, dass man alles perfekt vorbereitet hat, doch die Vögel finden die Futterstelle vielleicht nicht. Deswegen ist es wichtig, sie anzulocken – wenn sie einmal das Futter für sich entdeckt haben, merken sie sich es für das nächste Mal. Deswegen versucht, das Futter in die natürliche Umgebung so einzubinden, dass es kaum von einer herkömmlichen Futterstelle zu unterscheiden ist. Auf eurem Balkon könnt ihr zum Beispiel den Meisenknödel in einer Grünpflanze platzieren, so wird er leichter gefunden.

Weitere Tipps für die Futterstelle

Den Vögeln wird es herzlichst egal sein, ob die Futterstelle optisch etwas her macht. Für sie ist nur das darin befindliche Futter wichtig. Man kann die Stelle trotzdem noch aufwerten. Achtet darauf, dass so wenig Feuchtigkeit wie möglich zu den Körnern gelangt. Schaut´ immer wieder nach, ob die Vögel noch an das Futter gelangen können. Oft wird dies vernachlässigt und der Aufwand war umsonst. Wählt außerdem eine Futterplatz-Stelle in eurem Garten aus, wo es Katzen oder andere Feinde von Vögeln nicht leichtgemacht wird, sich anzuschleichen.

Welches Vogelfutter ist das richtige?

  • Streufutter mit hohem Anteil an Sonnenblumenkernen, wenig Getreide, dafür mehr Erdnüsse
  • Fettfutter mit vielen Weizen- und Haferflocken (bietet hohen Nährwert)
  • Kalk, denn Vögel leiden oft an Kalkarmut, was die Eierschalenbildung negativ beeinträchtigen kann

Mit diesen Tipps seid ihr auf jeden Fall gerüstet, um den Vögeln viel Freude zu bereiten. Ihr habt weitere Ideen oder Erfahrungen? Teilt uns diese gerne mit – die GUARDI-Community freut sich über eure Beiträge.

FOLLOW & SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.