Kinder am Weg zur Schule

6 Tipps zum Schulstart 2020 – kindersicher durch die Corona-Zeit

Es ist wieder soweit! Das Schuljahr 2020/2021 steht vor der Tür – und mit dem Schulstart schwingen auch die Sorgen der Eltern mit: Wie kann ich mein Kind am besten unterstützen? Wird mein Kind den Anforderungen der Schule gerecht? Wie schafft mein Kind die Umstellung vom Kindergarten zur 1. Klasse? Berechtigte Gedanken, die sich aber meist als unbegründet auflösen. Wie du deine Kinder auf den Schulstart – vor allem in Zeiten von Corona & Co. – und die weiteren Wochen vorbereiten kannst und was du dabei zu beachten hast, fassen wir für dich in unserem Guardi-Blog in sechs Tipps zusammen.

Corona – Kinder mit dem Thema vertraut machen

Dass die Corona-Thematik in der jetzigen Zeit überall präsent ist, wissen die Kinder mit Sicherheit. Bereitet eure Kleinen trotzdem nochmals extra darauf vor. Erklärt ihnen die in der Schule geltenden Regeln, sodass sie perfekt darauf vorbereitet sind. So wird ein angenehmer Start in das neue Schuljahr trotz der außergewöhnlichen Situation gewährleistet.

Den Schulweg kindersicher bestreiten

Ist der Weg zur Schule öffentlich zu beschreiten, dann sag deinem Kind, welche Stationen relevant für den sicheren Weg sind. Wo ist der Zustieg am Sichersten? Fahre mit deinem Kind die ersten Tage gemeinsam den Schulweg entlang. Wo lauern die Gefahren? Wer sind die relevanten Ansprechpartner, wenn dein Kind bei etwaigen Alleinfahrten nicht mehr weiterwissen sollte? Wo muss das Kind aussteigen? Wenn du diese und viele andere Fragen deinem Kind beantworten kannst, ist der Schulweg öffentlich sicher bewältigbar.

Sollte der Weg zur Schule zu Fuß machbar sein, ist es ratsam, auch diesen Schulweg mit dem Kind gemeinsam vorab schon einmal zu gehen. Der Start durch die Guardi-Gartentür über den nächstgelegenen Zebrastreifen und weiter über den Gehsteig. Wie auch immer der Weg sein sollte, dein Kind sollte davor schon Bescheid wissen. Nach diesen Schritten kann man das Kind auch ohne schlechtem Gewissen alleine zur Schule gehen lassen.

Guardi-Tipp: Hänge auf deinen Gartenzaun einen Zettel mit der richtigen Wegbeschreibung zur Schule auf. Dein Kind bzw. der/die ErstklässlerIn kann vor dem Verlassen des Gartens noch einmal einen Blick darauf werfen und so sichergehen, den richtigen Weg einzuschlagen.

zwei kinder spielen vor einem Sichtschutzzaun

Raum für Freizeit schaffen

Der erste Weg der Kinder nach der Schule führt meist zum Esstisch, danach gleich zu den Hausaufgaben. Was geschieht den restlichen Nachmittag? Raus in die Natur! Sprich: raus in den Garten, um draußen zu spielen! Somit gewährleiste, dass jegliches Spiel im Garten für dein Kind so sicher wie möglich wird. Warum? Einerseits kann dein Kind sich nach dem Schulstress austoben und „Kind sein“, andererseits kannst du dir sicher sein, dass es keine Möglichkeit gibt, dass dein Kind auf die Straße läuft und von einem heranfahrenden Auto erfasst wird.

Guardi-Tipp: Gartenzäune können Leben retten! Achte früh genug darauf, dass dein Garten mit Hilfe eines Gartenzauns von der Straße abgetrennt ist. Ein Gartenzaun ist die sicherste Alternative zu einer Hecke. Dein Kind achtet beim Spielen nicht darauf, dass der Ball, der auf die Straße rollt, eine Lebensgefahr darstellt. Mit einem Alu-Zaun von Guardi kannst du diese Gefahr von vornherein ausschließen.

Lernatmosphäre für den Schulstart schaffen

Für die einen ist es das erste Mal, für die anderen sollte es im besten Fall bereits Routine sein: das Lernen. Fundamental für das erfolgreiche und vor allem produktive Lernen ist die richtige Umgebung bzw. die angenehme Lernatmosphäre zu Hause. Und hierbei kann man als Elternteil viel beitragen und genau diese Lernatmosphäre für Kinder verbessern.kinderzimmer, lernatmosphäre zu hause, zaun, sichtschutz

Guardi-Tipp: Bei schönem Wetter kann die Wiederholung des erlernten Stoffs perfekt im eigenen Garten oder auf der Terrasse erfolgen. Räum´ alle Utensilien, die dein Kind stören könnte, in deine Guardi-Gartenbox und achte darauf, dass mögliche Ablenkungen ausgeschlossen werden. Hilf´ deinem Kind bei der Bewältigung der Aufgaben, achte aber auch darauf, dass es durch eigene Anstrengungen persönliche Lernerfolge erleben kann.

Kinderzimmer schulfit machen

Wer kennt es nicht: man sucht am Schreibtisch genau das Dokument, das man am Dringendsten benötigt, finden kann man es aber nicht. Auch deinem Kind geht es ähnlich, wenn es nicht lernt, von Vornherein eine gewisse Ordnung am Schreibtisch zu haben. Dieser negative Umstand kann auch beim Zusammenpacken der benötigten Schulsachen für den kommenden Tag vorkommen. Was daraus folgt ist schlechte Laune, Ratlosigkeit und vor allem Stress.

Guardi-Tipp:  Schaffe Ordnung! Räum´ die Schulsachen mit deinem Kind gemeinsam in die dafür vorgesehenen Fächer in den jeweiligen Kästen im Kinderzimmer. Entwickle mit deinem Kind ein Ordnungssystem für die Schulsachen. Dein Kind soll die Utensilien so finden, wie es ihm am Logischsten erscheint. Sollte das System in den ersten Wochen nicht funktionieren, macht es einfach nochmal, bis der Ablauf automatisiert wird und dein Kind stressfrei in die Schule kommt. gartenüt, kinder lernen, kinderzimmer einrichten, kinderzimmer gestalten, auszeit vom schulstress

Begabungen fördern

Du merkst, dass dein Kind sich für ein bestimmtes Fach mehr als durchschnittlich interessiert? Dass es ständig davon redet, wie cool das soeben Erlernte nicht ist? Liebt dein Kind eine gewisse Sportart? Welche Sportangebote werden im Turnunterricht überhaupt angeboten? Gehe darauf ein und fördere dein Kind in diese Richtung. Welche Vorschläge gibt es in diese Richtungen in deiner Region, die auch mit deinem Alltag vereinbar sind?

Guardi-Tipp: Frage bei den jeweiligen Lehrern nach, ob Sie über etwaige Freizeitangebote für dein Kind Bescheid wissen. Schrecke auch nicht davor zurück, direkt bei der Gemeinde nachzufragen, welche Vereine es gibt, um die Ansprechpersonen herauszufinden. Dein Kind wird es dir danken und einen perfekten Ausgleich zum Schulalltag finden.

Natürlich gibt es noch viele andere Möglichkeiten, euer Kind auf den Schulanfang perfekt vorzubereiten. Habt ihr in diese Richtung schon Erfahrungen (positiv/negativ) gesammelt? Wir und die Guardi-Community würden sich über eure Meinungen freuen.

FOLLOW & SHARE

2 Kommentare

  1. Erwin

    Hallo Rene,
    ein wundervoller Blogeintrag, weiter so!

    liebe Grüße,
    Erwin

    Antworten

    1. Rene

      Danke Erwin, freut uns, wenn die der Blogbeitrag gefällt 🙂
      LG TEAM GUARDI

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.