Gartenlounge aus Rattan mit Sitzauflagen in grau
Lesedauer: 3 Minuten
Aktualisiert am

Der Sommer ist endlich da! Wir genießen die sonnigen Stunden im Freien. Baden, Grillen oder einfach nur im Garten chillen. Ein erholsames Mittagsschläfchen im Freien? Kein Problem, sofern ihr eure Gartenmöbel mit Gartenpolster ausgestattet habt. Wie ihr eure Sitzkissen möglichst schonend reinigt, erfährt ihr im neuen GUARDI-Blog.

Sitzbezüge reinigen – Was ist zu tun?

Um Gartenpolster zu reinigen, braucht ihr keine starken Reinigungsmittel. Schon mit ein bisschen Wasser und mildem Waschmittel lassen sich die meisten Flecken restlos entfernen. Ihr könnt beim Kauf von Gartenmöbelpölster darauf achten, dass diese über einen Reißverschluss verfügen. Das macht es leichter den Bezug abzuziehen und zu reinigen. Aber wie reinigt ihr jetzt ganze Pölster?

Man erkennt zwei Kinder, die ins Wasser springen. Im Hintergrund ist eine GUARDI Aufbewahrungsbox zu sehen.

Ganze Pölster reinigen

Besonders Pölster von Stühlen oder Bänken, die draußen aufgestellt werden, sollten regelmäßig und intensiv gereinigt werden, damit sich der Schmutz nicht festsetzt. Was aber, wenn ihr den Bezug nicht abziehen könnt und das komplette Kissen gewaschen werden muss? Wie können Verformungen des Materials am besten vermieden werden? Manche Pölster für Stühle können einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. Wenn ihr aber auf Nummer sicher gehen wollt, wäscht ihr eure Kissen per Hand.

Füllt eure Badewanne mit lauwarmen Wasser und ein wenig Waschpulver. Das Wasser darf nicht zu heiß sein, sonst kann sich der Stoff zusammenziehen und die Kissen verformen. Nun drückt ihr das Kissen so lange unter Wasser bis es wie ein Schwamm, das Wasser aufgesogen hat. Anschließend lässt ihr es für mindestens 1 Stunde einweichen. Nach dem Einweichen knetet ihr das Kissen vorsichtig durch. Bei einer starken Verschmutzung des Polsters müsst ihr für frisches Wasser sorgen. Vergesst nicht während der Reinigung die Kissen immer wieder in Form zu drücken. Abschließend spült ihr die Kissen mit klarem Wasser aus.

Einfaches Hausmittel für die Reinigung

Essig ist ein gängiges Hausmittel, das die Flecken ziemlich gut aus dem Kissen zieht. Es ist besonders bei Stockflecken und anderen ähnlichen Verschmutzungen geeignet. Füllt einfach eine Badewanne mit Wasser und gebt reichlich Essig dazu. Ja, ihr habt richtig gelesen: REICHLICH ESSIG! Und jetzt heißts WARTEN! Mindestens 12 Stunden sollten eure Kissen im Essigbad verweilen, bevor Ihr sie wieder entnehmt. Danach spült ihr alle Kissen gründlich mit Wasser aus. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann die Kissen natürlich auch in die Waschmaschine geben.

Hausmittel, Essig, Zitronensaft

Die Sonne hilft mit

Wenn bei der oben genannten Reinigungsmethode noch leichte Flecken zurückbleiben, reicht es häufig aus, den Stoff danach in der direkten Sonne zu trocknen. Die UV-Strahlung der Sonne bleicht die restlichen Flecken meist sehr gut aus. Oft hilft es auch, die Flecken über den Tag verteilt regelmäßig wieder anzufeuchten, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Nun folgt der Trocknungsvorgang, der ebenfalls gewissenhaft durchgeführt werden sollte, damit die Pölster keine Verformungen erhalten. Dazu werden sie wieder flach liegend ausgedrückt und zum Abtropfen aufgehängt.

DER GUARDI-Tipp:Am besten hängt ihr die Kissen im Garten auf! Während der Trocknungsphase lauft viel Wasser aus den Gartenpölstern!“

Nachdem das meiste Wasser herausgetropft ist, legt ihr die Sitzkissen flach auf den Wäscheständer. So können sie komplett durchtrocknen. Ihr seht, Polster zu reinigen, bedeutet nicht immer großen Aufwand. Vor allem funktioniert es mit ganz einfachen Hausmitteln. Und zu guter Letzt haben wir noch den ultimativen Verstautipp!

Edle Verstaumöglichkeit –  Gartenbox aus Stahl

Für die Lagerung der Gartenkissen, beispielsweise über Nacht oder bei Platzmangel, gibt es inzwischen ebenso praktische Lösungen. Wer die Kissen nicht ins Haus tragen oder in den Schuppen legen möchte, kann Sie auch in geeignetem Mobiliar verstecken.

Mit der hochwertigen Aufbewahrungsbox aus Stahl von GUARDI wird euer Stauraum im Garten oder auf der Terrasse zum echten Hingucker! Erhältlich in den klassischen Farben Anthrazit und Silber bietet sie den optimalen Platz für eure Gartenpölster, aber auch für andere Gartenutensilien: Gartendeko, Gartengeräte & Gartenparty-Getränke. 😉

Man erkennt zwei Kinder, die ins Wasser springen. Im Hintergrund ist eine GUARDI Aufbewahrungsbox zu sehen.

Eure Gartenmöbelauflagen und Kissen werden von der Gartenbox auch bei Schlechtwetter geschützt. Sie ist regenwasserdicht und kann ganzjährig im Außenbereich verbleiben. Die moderne Stauraumlösung ist aus hochwertigem Stahl gefertigt und bietet Qualität auf höchstem Niveau.

Wir hoffen, eure Gartenmöbel genießen nun die verdiente Pflege von euch! Die nächste Gartenparty kann kommen. Die Gartenbox lagert derweil schon die frisch gereinigten Kissen und so manche Kiste Bier… Wer noch Tipps und Tricks parat hat, kann diese liebend gerne mit uns teilen. Via Kommentare oder Facebook seid ihr live dabei!

FOLLOW & SHARE
1 Kommentar
  1. Leopold Müller
    Leopold Müller sagte:

    danke für diese netten Haushaltstipps. Bei unsere Gartenpolster verschmutzen recht schnell und müssen oft gereinigt werden. Ich werde beim nächsten Mal sicher den Tipp mit dem Essig ausprobieren.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.