Der Hanggarten – Böschungen bepflanzen & befestigen

Land der Berge. In Österreich gibt es viele bebaute Hangflächen. Vor allem im Westen Österreichs, wo ebene Grundstücke rar sind. Der Hang zum Hang rührt auch daher, dass der Blick in die Ferne von vielen sehr geschätzt wird. Es ist jedoch oft schwierig die steile Böschung zu bepflanzen und zu einem ansehnlichen Hanggarten zu machen. Wir geben euch eine Anleitung zur Hand, wie man einen steilen Hang zu einem schönen Garten macht!

Hang terrassieren

Bei Hanglange ist es wirklich ratsam den Hang zu terrassieren. So entstehen mehrere ebene Flächen. Eure Gartenarbeit wird dadurch erheblich erleichtert. Ihr könnt die Terrassierung in Eigenregie durchführen. Spaten, Schaufel, Scheibtruhe und Muskelkraft. Mehr benötigt ihr nicht. Ab einem Höhenunterschied zwischen den Ebenen von 80 cm , solltet ihr den Fachmann mit Bagger ans Werk lassen. Hier wird der Bau von Stützmauern notwendig.

Stützmauer

Stützmauer, Garten, Treppe

Vielfach wird die Stützmauer senkrecht und geradlinig errichtet. Der einfache Grund: Sie ist platzsparend! Umso größer das Grundstück, umso fließender, d.h. abgeschrägt, lassen sich die Gartenebenen gestalten. Die Bepflanzung der Böschungen wirkt dann harmonischer. Ihr könnt die Trockenmauern mit Naturstein oder Betonstein aufziehen. Alles über die Materialwahl findet ihr hier. Betonstein ist günstiger als Naturstein. Baut eine Drainage auf der Rückseite der Trockenmauer ein. Um die Stabilität eurer Trockenmauer bei einer Höhe ab 1 Meter zu gewährleisten, ist es ratsam die Mauer mit wasserdurchlässigem Material zu hinterfüllen. Dann bleibt eure Stützmauer stabil und die Terrassenebenen sind ready. Ready von euch gepflanzt…eh bepflanzt zu werden.;)

Steile Böschung bepflanzen

Bei der Auswahl der Bepflanzung eines Hanggartens ist es wichtig, vorher genau zu planen, wie man die einzelnen Terrassen nutzen möchte. Ob als Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeet oder doch lieber als schöner Ziergarten, mit Bäumen oder Sträuchern.

Sind die zu bepflanzenden Flächen nicht ganz eben, kommt die Optik vielleicht sogar erst an zweiter Stelle. Hier ist es vor allem wichtig, dass die Pflanzen den Boden schützen, damit keine Erosionsgefahr besteht und das Erdreich nicht durch Regen und Wind abgetragen wird. Stauden, Bodendecker und andere Pflanzen mit einem dichten und weitverzweigten Wurzelwerk eignen sich am besten, um einen Hang stabil zu halten. Bodendecker sind beispielsweise: Spindelstrauch, Strauchschnabel oder Zwergmispel. Wenn ihr gerne Kräuter und Gemüse zieht, empfiehlt es sich, die Beete auf den oberen Terrassenebenen anzulegen. So stellen Sie sicher, dass die Pflanzen immer genügend Sonne haben und nicht vom Hang selbst oder darüberstehenden Bäumen beschattet werden.

Ihr müsst aber nicht ganz auf Bäume verzichten. Überleget in welche Richtung der Schatten fallen wird. Eventuell bietet es sich an, die Bäume vorwiegend in die unteren Ebenen zu pflanzen oder entlang des Grundstückrandes. So wird die schöne Aussicht nicht verbaut, die ihr auf eurer Terrasse sicher genießen wollt. Grundsätzlich ist die Pflanzwahl eng mit der Ausrichtung des Hangs verbunden.

Bepflanzung für Südhänge

Pflanzen in südlicher Lage müssen besonders viel aushalten. Im Sommer brennt die Sonne auf den Steilhang. Das Gieß- und Regenwasser fließt oberflächig und dringt nicht so tief ein wie bei flachen Böden.

Pflanzen, die Hitze und Sonne besonders gut vertragen:

  • Lavendel
  • Bodendeckerrose
  • Sonnenhut
  • Polsterstaude
  • Steinnelke
  • Gräser

Ideen für die Bepflanzung von schattigen und halbschattige Hängen

  • Kriechender Spindelstrauch
  • Kleinblättriges Immergrün (blüht blau, hellblau oder weiß)
  • Efeu
  • Johanniskraut
  • Funkien
  • Roter Mauerpfeffer

Ihr seid dem Hang Herr oder Frau geworden. Mittels Terrassierung haben wir einen wundervollen Hanggarten errichtet. Steile Böschungen gartenfähig machen? Für euch nun kein Problem mehr. Wir freuen uns, über eure Kommentare, Anregungen und Ideen.

2 Kommentare

  1. Hanna Adams

    Danke für die Tipps zum Hanggarten und Böschungen! Mein Bruder hat sein Grundstück von einem Ingenieurbüro vermessen lassen und beginnt jetzt mit der Bearbeitung. Einen Hanggarten zu haben ist echt schön. Das werde ich ihm weiterempfehlen.
    LG

    Antworten

    1. Lukas

      Danke Frau Adams! Freut uns, dass die Tipps hilfreich für Sie sind. Wenn ihr Bruder den Hanggarten zu bauen beginnt, würden wir uns natürlich sehr über Fotos freuen! Mit freundlichen Grüßen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.