Balkon, Balkongeländer, Holz, Bienen

Für flotte Bienen – Die DIY Bienentränke

Ja ihr habt richtig gehört. Auch Bienen haben Durst und brauchen Wasser. Vor allem im Frühling ist der Bedarf der Bienen nach Wasser groß. Die fleißigen Bienen haben ja viel Arbeit zu verrichten. Wir zeigen euch im neuen Guardi – Ratgeber, wie ihr aus fleißigen Bienen auch flotte Bienen macht. Mit der Do it Yourself Bienentränke.

Lebenselexier Wasser

Neben Nahrung aus Nektar und Pollen brauchen Bienen, so wie alle anderen Lebewesen auch, Wasser. Einen Großteil ihres Wasserbedarfes deckt der gesammelte Nektar. Doch Bienen benötigen Wasser nicht nur, um ihren eigenen Durst zu stillen oder ihre Brut zu ernähren. Sie verwenden es auch zum Kühlen des Bienenstocks an heißen Tagen. Wird es dort nämlich zu heiß, regulieren die Bienen das Klima, indem sie vor allem im Brutbereich Wasser auf den Waben verteilen und durch Flügelfächern für Luftdurchzug sorgen. Durch die Verdunstung des Wassers wird die Temperatur im Bienenstock gesenkt und verschafft den Bienen die nötige Abkühlung.

Bienen sammeln Wasser an Ufern von Teichen, am Rand von Pfützen oder in Form von Morgentau auf Pflanzen. Wenn keine natürliche Wasserquelle in der Nähe ist, könnt ihr den Bienen auch ganz einfach eine Wasserstelle, die sogenannte Bienentränke, selber bauen.

Tipp: Da Bienen nicht schwimmen können, sollten sie einen flach abfallenden Zugang zum Wasser bekommen, an dem sie leicht landen können. Legen wir los!

 balkone aus alu, balkon alu, balkon günstig
Balkon, Balkongeländer, Pflanzen, Balkone aus Alu

Bienentränke selber bauen

Ihr braucht folgendes Material:

  • eine flache Schale
  • Steine
  • Wasser

Und so einfach geht´s:

  • Fülle die Schale mit Steinen.
  • Fülle die Schale etwa zur Hälfte mit Wasser.
  • Die Steine sollten aus dem Wasser schauen (Landeplatz für die Bienen)

Die Bienentränke könnt ihr mit verschiedenen Elementen gestalten:

• Kleine Moosflächen, die Wasser ansaugen, speichern und wieder abgeben.
• Schwimmelemente wie Holz oder Kork, auf denen die Bienen landen können.
• Kies, aus dem ihr eine „Insel“ im Wasser baut, etc.

Biene, Bestäuben, Sommer
Biene, Bestäuben, Sommer

Der richtige Standort für die Bienentränke

Damit das Starten und Landen für die Bienchen kein Problem ist, solltet ihr die Insektentränke an einem sonnigen, möglichst windstillen Ort aufstellen. Sonnig, warm und in Futternähe – das sollte den Bienen doch gefallen! Apropos Futter. Bienen lieben Koriander. Koriander ist eine einjährige Pflanze, die ab Juni weiß blüht und Bienen dann Nahrung bietet. Ihr könnt sie von März bis Mai aussäen. Als ideal gilt ein eher halbschattiger Standort. Der Boden sollte durchlässig und nährstoffreich sein.

Die gefiederten Blätter kannst du klein hacken und damit Suppen, Salate, Currys und andere Gerichte verfeinern. Auch Koriandersamen kannst du als Gewürz nutzen.

 

Tipps und Tricks

Zum Abschluss wollen wir euch noch nützliche Tipps bezüglich Bienentränke geben:

Das solltet ihr beachten:

  • Stellt sicher, dass sich immer Wasser in der Bienentränke befindet.
  • Tauscht das Wasser regelmäßig aus.
  • Achtet darauf, dass sich in der Wasserstelle keine toten Tiere befinden, die verwesen können.
  • Stellt eure Bienentränke an sonnigen, warmen und windstillen Orten auf.
Blumenkisten, Holzoptik, Balkon, Balkon günstig, Balkon Holzoptik
Blumenkisten, Holzoptik, Balkon

So ist auch an heißen Tagen für das Wohl der Bienen in euren Gärten und auf euren Balkonen gesorgt. Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbauen und hoffen ihr habt noch den einen oder anderen Trick für uns parat. Teilt ihn mit uns via Kommentar oder per Post auf Facebook!

Alles für den Garten von GUARDI

Unsere Produkte sind gemacht für Eigentümer und Mieter, die auf hohe Qualität, Stabilität und Aluminiumelemente in vielfältigen Designs für den Garten setzen. Stöbert jetzt in unserem Sortiment:

Für unsere Produkte zur Gartengestaltung aus Aluminium gibt es 15 Jahre Garantie. Lasst euch inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.