Zäune dekorieren & kreativ gestalten – Design-Highlights für zu Hause

Er gibt euch Sicherheit vor Einbrechern, verhindert Blicke von argwöhnischen Nachbarn, ist die Begrenzung eures Grundstücks: der Zaun. Und euer Zaun muss nicht trist wirken oder fad. Der Trend seinen Zaun kreativ zu gestalten hält an. Er treibt mitunter schon seltsame Blüten. Man denke nur an Zäune aus Tonnen, bunt bemalt. Viele von euch haben sicher auch schon mit dem Gedanken gespielt seinen Zaun außergewöhnlicher zu machen. Den eigenen Zaun dekorieren und kreativ gestalten, damit er eine ganz persönliche Note bekommt. Wir geben nachfolgend einen Überblick wie ihr Maschendrahtzäune, Holzzäune oder auch Metallzäune kreativ aufwerten könnt.

Maschendrahtzäune dekorieren

Der Maschendrahtzaun ist per se nicht der außergewöhnliche Gartenzaun. Aufgrund seiner Herstellung ist er ein Paradebeispiel für funktionales Industriedesign. Was natürlich einige Vorteile mit sich bringt:

  • kostengünstig in der Anschaffung
  • nahezu in jedem Gelände einsetzbar
  • leichter Aufbau

Der Maschendrahtzaun hat aber auch einen Nachteil: Er bietet keinen Sichtschutz. Für die Einfriedung eines Hauses mit Garten ist das nicht optimal. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Das „Verzieren“ des Zauns

Kunststoffbänder, Maschendrahtzaun, Farben, Deko

Das sogenannte Verzieren des Maschendrahtzauns gewinnt immer mehr Anhänger. Es erfreut sich immer größerer Popularität. Doch was ist damit gemeint? Wolle oder Stoffe kommen nicht zum Einsatz. Vielmehr sind es Kunststoffbänder, sogenannte „Sichtschutzrollen“. Erhältlich sind diese in vielen Dekor- & Farbvariationen. Diese werden einfach in die Maschen des Zauns eingeflochten. Ihr schlagt zwei Fliegen mit einer Klappe. Nicht nur das euer Zaun kreativ dekoriert wird, ihr schafft so auch einen Sichtschutz für euren Zaun. Heimliche Blicke der Nachbarn gehören der Vergangenheit an! Aber für die Designer unter euch gibt es noch eine weitere günstige Idee, um den Zaun „aufzumascherln“.

Maschendraht neu flechten

Maschendraht, Flechten, Individuell

Relativ neu ist diese Idee für euren Gartenzaun. Es werden Teile des Zauns herausgeschnitten oder gezwickt. Man kann den Maschendraht dann durch einen anderen Zaun ersetzen. Hierbei werden die neuen Stücke mit den abgeschnittenen Enden verknotet. Wer Geschick und Zeit besitzt kann natürlich selbst Hand anlegen. Man kann den Draht selbst verbiegen und alle möglichen Figuren und Formen erzeugen. Großer Beliebtheit erfreuen sich Formen, welche von weiter Entfernung wie hängende, filigran wirkende Ketten aussehen. Euren Ideen zur Gestaltung sind hier keine Grenzen gesetzt. Doch wie sieht es beim allerorts bekannten Holzzaun aus. Gibt es hier auch Gestaltungsmöglichkeiten?

Ideen für den Holzzaun

Ein Holzzaun bietet sich förmlich zum kreativen „Work-Out“ an. Man kann zum Beispiel einen einfachen Speltenzaun zu einem Zaun aus Buntstiften machen. Dazu benötigt man nur ein wenig Farbe und die ganze Familie kann sich am kreativen Prozess beteiligen. So ist auch sicher jeder mit dem Endresultat zufrieden. Ein weiter Trend bezüglich Holzzaun ist der Zaun aus Paletten.

Totholz, Zaun, rustikal

Beim Palettenzaun könnt ihr einfach Europaletten nehmen und diese ähnlich wie bei Holzlatten, in den Boden eingraben. Wollt ihr es noch rustikaler? Kein Problem. Wir wäre es mit einer Totholzhecke? Als Zaun eine günstige Idee. Und besonders naturnah. Hierbei werden zwischen dicht gesetzten Pfosten aus Naturholz lange, elastische Äste gesteckt und ineinander verflochten, sodass am Ende ein natürlicher Schutz aus Totholz entsteht. Wenn das Holz dann trocknet, verliert es an Elastizität und wird dadurch ganz von alleine noch stabiler. Ihr könnt Zäune aus allen möglichen Materialien machen. Skier, Tonnen, Surfbretter. Wir haben alles schon gesehen. Ihr wollt es eleganter und moderner haben? Dann empfehlen wir euch Zäune aus Metall.

Zäune aus Metall

Zäune aus Aluminium haben sich in Österreich etabliert. Aufgrund ihrer Robustheit und Langlebigkeit erfreuen sie sich größter Beliebtheit. Aluminiumzäune von GUARDI erhaltet ihr in zahlreichen Ausführungen. Natürlich mit passendem Geländer, Schiebetor, Gartentor oder Gartentüre. Alle Aluzäune von Guardi sind mit einer Pulverbeschichtung überzogen. Damit sind die Zäune nicht nur robust und pflegeleicht, sondern auch in einer Vielzahl von Farben und Designs erhältlich. Ihr wollt einen Aluzaun in Holzoptik? Kein Problem! Bei GUARDI sehen Zäune in Holzoptik den Holzzäunen zum Verwechseln ähnlich. Der Dekorzaun Roma eignet sich beispielsweise hervorragend für besagtes Design.

Hier noch weitere Vorteile des Aluzauns. Er ist

  • rostfrei. Im Gegensatz zu einem Holzzaun müssen Sie Ihren Aluminiumzaun nie mehr streichen.
  • pflegeleicht. Eine Reinigung mit Wasser unter Zusatz eines Ph-neutralen Waschmittels reicht aus. (Weitere Infos erhalten Sie in unseren Pflegehinweisen.)
  • robust und stabil. Auch bei sehr hohen Temperaturschwankungen bleiben die Materialeigenschaften konstant.
  • beständig gegen UV-Strahlung. Somit können Sie sonnige Sommertage weiterhin mit ruhigem Gewissen genießen.
  • voll recyclingfähig. Alt-Aluminium kann problemlos eingeschmolzen und wiederverwendet werden.

Und das Beste am Aluminiumzaun? Ihr habt unendlich viele Dekorationsmöglichkeiten. Ihr könnt Blumenkästen, Lichterketten oder bunte Stofftücher anbringen und eurem Zaun euer ganz persönliches Design verpassen. Oder eben schlicht bleiben, je nach persönlicher Façon!

Ihr habt auch Dekorideen oder seid gerade dabei euren Zaun zu dekorieren. Schickt uns Fotos oder teilt uns eure Erfahrungen mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.