GUARDI Österreich Gartenhaus Gewächshaus Kakteen Pflanzen Gartenarbeit
Lesedauer: 3 Minuten
Aktualisiert am

Nach den Feiertagen kribbelt es wohl vielen Gartenfreunden unter uns schon wieder unter den Fingernägeln. Wie von selbst zieht es unseren Blick nach draußen, wenn die sich scheue Januarsonne für ein paar Stunden blicken lässt und wir fragen uns: „Wie können wir das nur nutz?“ Keine Sorge, auch im Januar wird unser grüner Daumen nicht welk. Mit einem kleinen Gewächshaus können wir heute schon anfangen für viele Blüten und Leckereien aus eigenem Anbau zu sorgen!

Das Gewächshaus

Um den Aufwand gering zu halten, beziehen wir uns im Folgenden nur auf nicht-beheizte Kleingewächshäuser. Die aller beste Nachricht gleich zuerst, auch auf eurem Balkon müsst ihr nicht aufs winterlichen Garteln verzichten. Auch für euch gibt es kompakte Gewächshauslösungen die auf fast jeden Balkon passen. Diese sind dementsprechend höher als breit und eigenen sich gut für rankende Pflanzen wie Tomaten oder Gurken. Für den Moment sollten alle die bereits im Besitz eines Gewächshauses sind, darauf achten, dieses auch regelmäßig vom Schnee zu befreien. Dieser wirkt zwar isolierend, dass fehlende Licht wirkt sich aber schlimmer aus, als die zusätzliche Wärme gut macht. Aber fangen wir von vorne an.

GUARDI Österreich Gewächshäuser

Pflege, Ernte, Anzucht

Habt ihr im letzten Herbst Spinat und Feldsalat gepflanzt ist nun die Zeit für die Ernte gekommen. Sollten diese noch nicht reif sein, müsst ihr euren Schützlingen ein wenig mehr Zuwendung zukommen lassen. Die Ernte erfolgt dann schließlich an einem sonnigen Tag. Eine extra Vliesschicht schützt sie vor den kalten Temperaturen. Eine gute Lüftung an sonnigen Tagen vertreibt Schädlinge und Krankheiten. Jetzt im Januar könnt ihr mit der Anzucht von Kohlrabi, Salat und Rettich beginnen. Dazu könnt ihr kleine Anzuchtkästen verwenden aus denen ihr die Setzlinge dann später vereinzelt. Wenn ihr schlau vorgeht, bringt ihr eure Saat in Sätzen aus. D.h. alle 1-2 Wochen bringt ihr einen Teil eures Saatgutes aus, um nicht die gesamte Ernte auf einmal am Teller zu haben. Dabei müsst ihr nur darauf achten eure Saat- und Erntezeit nicht mit späteren Anzuchten zu überkreuzen. Nicht das ihr im Mai dann keinen Platz mehr für eure Tomaten habt. Theoretisch sollten eure Anzuchten, dann Ende Februar/Anfang März soweit sein, in euer kleines Kaltgewächshaus gepflanzt zu werden.

GUARDI Österreich Setzlinge Gewächshaus Gartenhaus Pflanzen

Kübelpflanzen

So ein kleines Gewächshaus ist natürlich auch ein wunderbarer Ort, um eure Kübelpflanzen überwintern zu lassen. Voraussetzung hierfür ist, dass es sich dabei nicht um tropische Sorten handelt. Temperaturen unter 0°C vertragen nur die wenigsten dieser Pflanzen gut. Beachtet hierzu die Angaben für Mindest- und Höchsttemperatur. Pflanzen die hingegen Temperaturen von konstant unter 12°C aushalten, sind hier gut aufgehoben. Wichtig ist, dass ihr das Gießen ab Januar wieder anfangen könnt. Nicht regelmäßig aber so, dass der Ballen gut feucht wird. Ein erneutes Gießen wird dann erst wieder notwendig, sobald der Ballen vollständig durchgetrocknet ist. Auch das Lüften dürft ihr nicht vernachlässigen. Absterbende Triebe und welke Blätter könnt ihr bei dieser Gelegenheit gleich entfernen.

GUARDI Österreich Kübel Tontopf Pflanzkübel

Gartenwerkzeug verstauen

Wohin mit all dem Gartenwerkzeug? Und vor allem wohin, damit es im Winter auch nicht verrostet? Unser wetterfestes Gartenhaus bietet euch Stauraum für sämtliche Utensilien. Das Gartenhaus wurde im Windkanal praktisch jeder Wetterlage ausgesetzt und hat den Test mit Bravour bestanden. Ein Flachdach mit integrierter Entwässerung hält alle verstauten Utensilien trocken. Gefertigt aus hochwertigem Stahl garantieren wir eine lange Lebensdauer unserer Gartenhütten und diese vor allem praktisch wartungsfrei -bei einem ganzjährigen Standplatz im Freien, versteht sich natürlich.

Gartenhütte von GUARDI steht im schneebedecktem Garten, im Hintergrund ein Gartenzaun

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

FOLLOW & SHARE
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.