Eine junge Dame und ein junger Herr sind gerade dabei, ihre Pflanzen zu gießen.
Lesedauer: 3 Minuten
Aktualisiert am

Mit den Eisheiligen Mitte Mai lassen wir nicht nur die kühlen Temperaturen endgültig zurück. Auch unsere frostempfindlichen Pflanzen können wir  nun endlich ins Freiland aussetzen. Bevor der Sommer wieder so richtig los geht, solltet ihr euren Garten auf die bevorstehende Hitze gut vorbereiten. Die Gartenarbeiten im Mai werden geprägt von der Aussaat oder Plfanzungen neuer Pflanzen. Vielleicht wollt ihr euch auch inspirieren lassen und die ein oder andere Änderung in eurem Garten vornehmen. Langweilig wird einem dabei bestimmt nicht! Welche Gartenarbeit im Mai ansteht, haben wir euch im folgenden Blogbeitrag zusammengefasst. Na dann, legen wir gleich los!

Beginn der Gartenarbeit – Die Eisheiligen

Im Zeitraum vom 11. bis zum 15. Mai gibt es in Mitteleuropa oft noch einen Kälteeinbruch. Das Wetterphänomen der „Eisheiligen“ wird zumeist als Startschuss in die neue Gartensaison gesehen und symbolisiert das Ende der Frostperioden. Allerdings sollte man diese Bauernregel nicht all zu ernst nehmen, denn auch nach dem 15. Mai kann es vereinzelt zu kalten Tagen und frostigen Nächten kommen. Im Groben bleibt das warme Wetter ab diesem Zeitpunkt stabil.

GUARDI-Tipp: Wetterbericht beobachten! Wir raten euch, die Wettervorhersagen gut zu beobachten, um den richtigen Zeitpunkt für den Start der Gartensaison zu wählen.

Sollte der Wetterbericht , doch mal kühlere Temperaturen vorhersagen, könnt ihr eure Pflanzen ganz einfach mit einer Folie vor der drohenden Kälte schützen.

Aussaat von Pflanzen im eigenen Garten, im Hintergrund eine Gießkanne

Aussaat und Pflanzung im Mai

Sind die Eisheiligen vorüber, können vorgezogene Pflanzen endlich ins Freiland übersiedeln und das Gemüse direkt ins Beet gesät werden.

Gemüse – für die Gesundheit:

  • Aussaat ins Freiland: Busch- und Stangenbohnen, Mangold, Rote Bete, Karotten, Zwiebel, Chicorée
  • Vorgezogene Pflanzen ab in die Freiheit: Gurke, Sellerie, Paprika, Tomate, Artischocken, Basilikum, Aubergine

Blumen – für etwas Farbe im Garten:

  • Blumen und Knollen: Dahlien, Gladiolen, Taglilie, Knollenbegonien
  • Sommerblumen: Tagetes, Chrysanthemen, Ringelblume, Mohn, Sonnenblume

GUARDI-Tipp: Nachhaltigkeit ist uns ein großes Anliegen. Doch wie geht umweltbewusstes Gärtnern?HIER   findet ihr alle Antworten auf eure Fragen!

 

Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten

Erntezeit im Mai

Vorallem im Mai kann so einiges frisch geerntet werden. Das folgende Obst und Gemüse hat im Mai Saison:

  • Aus dem Beet:
Porree, Radieschen, Spargel, Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln, Mairübchen, Rhabarber
  • Frische Kräuter:
Schnittlauch, Bärlauch, Petersilie, Borretsch, Dill, Zitronenmelisse
  • Aus dem Gewächshaus:
Chinakohl, Mangold, Rucola, Salat, Fenchel

Routinearbeiten im Mai

Die ausgesäten und ins Freie verfrachteten Pflanzen sollten sich schon bald an ihr neues Heim gewöhnen. Damit diese aber auch lange verweilen, solltet ihr sie regelmäßig gießen. Auch auf das Düngen darf nicht vergessen werden. Ein häufiges Hacken der Erde lockert nicht nur den Boden, sondern kann auch das Wachstum von unerwünschten Unkräutern verhindern. Nach dem Gärtnern könnt ihr eure Gartenutensilien einfach in eurer  Gartenhütte verstauen – dort sind sie auch vor Unwettern gut geschützt. Ein schöner Rasen bedarf so einiges an Arbeit: Mähen ist angesagt! Wie ihr euren Rasen am besten mäht und was bei der Rasenpflege zu beachten ist, könnt ihr gerne in unserem Blog nachlesen.

Inspirationen zur Gartenarbeit gefällig?

Alles neu macht der Mai. Na dann, was steht einem Gartenprojekt noch im Wege? Wie wäre es mit einem eigenen Gartenteich? Oder vielleicht wollt ihr euren Vorgarten modern und individuell gestalten? Wir haben für euch die neuesten Gartentrends von 2021 zusammengefasst.

Nicht vergessen: am 9 Mai ist Muttertag

Am 9. Mai lassen wir wieder einmal unsere Mütter hochleben. Genau jetzt braucht ihr ein Geschenk, das eure ganzen Gefühle zum Ausdruck bringt. Natürlich ist es schwer, das in nur einer Geste auszudrücken, aber wir finden, dass Blumen immer noch ein Dauerbrenner sind – und die Mama-Herzen höherschlagen lassen. Wie wäre es dieses Jahr aber mal mit Topfpflanzen statt Schnittblumen? Vielleicht sind zum Geländer oder Zaun passende Blumenkisten schon vorhanden. Dann könnt ihr daraus gleich eine Mutter-Kind Aktivität machen und diese zusammen einpflanzen.

Wir wünschen allen Mamis einen schönen Muttertag und alles Liebe!

Sohn umarmt Mutter und gibt ihr einen Kuss auf die Wange, sie hält rote Tulpen in der Hand

 

FOLLOW & SHARE
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.