Julia steht mit einem Ryan aus Papier in der Hauseinfahrt und himmelt ihn an

Familie Zauner – wer steht denn da in der Einfahrt

Heute ist der Tag gekommen, wir präsentieren euch heute die letzte Geschichte unserer Familie Zauner. Aus gegebenem Anlass lasst uns zuerst etwas in unseren Erinnerungen schwelgen…

Die Zauners – ein kurzer Rückblick

Gemeinsam begleiten wir die Familie Zauner jetzt schon seit geraumer Zeit. Was haben wir gelacht, geweint… – waren vielleicht über das ein oder andere Geschehnis sogar ziemlich schockiert? Gemeinsam haben wir mit Julia und Romeo die Quarantänezeit verbracht, uns in ihren Alltagsproblemen wiedererkannt und darüber vielleicht sogar etwas schmunzeln können. Wir haben aber auch gemeinsam Abstand gehalten. Haben gelernt, wie schnell sich Dinge ändern können. Und dass das manchmal gar nicht so negativ ist, wie man anfangs denkt. 2020 wird wohl als das Jahr der Veränderungen in die Geschichte eingehen. Wir haben viele Modifikationen beobachten können, von denen wir anfangs vielleicht gedacht haben, dass sie gar nicht möglich wären. Wir haben gelernt, uns noch besser zu vernetzen. Die einen sind, wie unsere Julia Zauner, zu Backprofis und Pinterest Liebhabern geworden. Die anderen hatten möglicherweise ganz andere Auswirkungen. Situationen und Menschen verändern sich.

Die Welt steht niemals still. Dem sind wir uns bewusst. Deshalb haben wir als Unternehmen dem Grundsatz der Innovation verschrieben. Genauso wie Menschen sich verändern, so müssen dies auch Produkte tun. Lebenswelten sind im ständigen Wandel und so auch unsere Zäune, Tore und Balkone. Wir wollen unseren KundInnen so viel Gestaltungsfreiraum wie möglich lassen. Es ist schließlich euer Eigenheim, wer wäre da ein besserer Designer als ihr selbst?

Behind the Scenes Foto vom Videodreh, zwei Frauen und zwei Männer schauen auf Einfahrtstor

Julia Zauner lässt noch nicht nach

Auch Julia lässt sich ihre Gestaltungsfreiheit nicht nehmen und schreitet kurzerhand zu einer neuen Aktion, um ihren Romeo die Leviten zu lesen. Als Marketingleiterin in einem renommierten Unternehmen (LINK: BLOG 1) hat sie sich in der letzten Zeit sehr viel damit beschäftigt, wie sie und vor allem ihre Firma mit der COVID-19 Situation umgehen soll. Bei ihrer ausgiebigen Recherche ist sie auf folgendes Zitat gestoßen:

I’ve learned it’s important not to limit yourself. You can do whatever you really love to do, no matter what it is. – Ryan Gosling

Die Worte schweben seitdem in ihrem Kopf herum. Eigentlich hat er damit vollkommen recht. Somit hat sie nicht nur eine Lösung für das Marketing ihrer Firma gefunden, sondern sich auch endlich ihren Traum von einem Meditationsgarten in ihrem eigenen Garten erfüllt. So hat sie sich einen persönlichen Rückzugsort für diese außergewöhnliche Zeit geschaffen. Auch Romeo hat Gefallen daran gefunden. Er hat sich bei der Gartenarbeit dieses Mal so richtig ins Zeug gelegt. Sein Ausrutscher tut ihm sichtlich leid, was sich in einem Verwöhn Programm für Julia äußert.

Seine Ehefrau vergisst jedoch nicht auf ihr Credo des neuen Normals. Auch die Worte des Schauspielers gehen ihr nicht mehr aus dem Kopf… Was Julia nun geplant hat, hätte wohl niemand gedacht – aber seht selbst.

Mehr von den Zauners gefällig?

Unter dem Arbeitstitel “Du hast es in der Hand” starteten wir den kreativen Prozess in unserer Marketingabteilung. Nach vielen Inputs von allen Beteiligten setzten wir die Ideen um, die wie euch in den folgenden Wochen stolz präsentieren dürfen. Falls ihr noch nicht alle unsere “Du hast es in der Hand…” Artikel gelesen habt, hier lang:

Teil 1 “Familie Zauner hat die Entscheidung in der Hand…

Teil 2 “Familie Zauner – ein neues Familienmitglied ist im Anmarsch..

Teil 3 “Familie Zauner – eine besondere Überraschung

Teil 4Familie Zauner – wenn Julia vor Romeo zuhause ist

Schaut auch gerne auf unseren Social Media Kanälen vorbei: FacebookInstagram & Youtube – dort bekommt ihr die Kampagne und alles rund herum mit.

FOLLOW & SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.