Man erkennt hölzerne Balkonmöbel
Lesedauer: 3 Minuten
Aktualisiert am

Die Temperaturen schnellen in die Höhe und der Winter zeigt sich nur mehr vereinzelt in den heimischen Gefilden. Grund genug, sich Gedanken zu machen, wie ihr euren Balkon sommerfit machen könnt. Der Balkon ist ein Ort zum Wohlfühlen. Entspannung bei netter Gesellschaft, sodass der Alltagsstress in den Hintergrund rückt – so soll es sein! Wie kann man dies erreichen, ohne vom Wetter abhängig zu sein? Ganz einfach!  Mit tollen Balkonmöbel, die nicht nur optisch einen Mehrwert liefern. Wir geben euch Tipps & Tricks, wie ihr euren Balkon optimal selbst gestalten.

Balkonmöbel kaufen oder selber machen?

Viele von uns können von dem Privileg eines großen Balkons nicht wirklich Gebrauch machen und stehen bei der Balkongestaltung vor einer Herausforderung. Nehmt diese Herausforderung an und baut eure Balkonmöbel einfach selbst! Das Selbermachen von Balkonmöbel bereitet nicht nur große Freude, sondern schult auch eure handwerklichen Fähigkeiten. Bei begrenztem Platz, ist es wichtig, keinen Millimeter zu verschwenden. Daher ist es durchaus von Vorteil das Handwerken mal selbst in die Hand zu nehmen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Kaufen oder Selbst machen?

Beim Gestalten des Balkons stehen viele vor der Qual der Wahl. Immer wieder kommt die Frage auf: Soll ich meine Balkonmöbel kaufen oder vielleicht doch selber machen? Preislich besteht kaum ein Unterschied zwischen der selbstgemachten und der gekauften Variante. Solltet ihr euch entscheiden, eure Balkonmöbel eigenhändig anzufertigen, gibt es allerdings einen gewaltigen Vorteil! Auf die Fragen „Wo hast du denn die schöne Sitzgarnitur gekauft?“, könnt ihr mit Stolz antworten: „Die hab ich selbst gebaut!“ Ist doch lässig, oder?

Man erkennt Balkonmöbel aus Holz mit grünen Polstern

Balkonmöbel DIY- Ideen

Selbstgemachte Balkonmöbel sehen nicht nur besonders gut aus, sie überzeugen auch mit ihrer kreativen und einzigartigen Gestaltung. Ganz egal ob Stühle, Hocker oder Sitzgarnituren. All das kann aus euren eigenen Händen angefertigt werden. Verleiht eurem Stuhl zum Beispiel etwas Pep, indem ihr ihn mit einem ausgefallenen Farbstrich verseht.

Guardi- DIY Tipp: Gartenmöbel aus Paletten sind nicht ohne Grund im Trend. Wer Palettenmöbel selber bauen will, erschafft auf umweltschonende und günstige Weise einzigartige Möbelstücke mit einer ganz persönlichen Note.

Die Frage des Materials- welches eignet sich am besten?

Zuallererst stellt sich die Frage, welches Material ihr für eure Balkon-und Gartenmöbel bevorzugt. Jedes einzelne Material kreiert einen besonderen Look und benötigt eine individuelle und spezielle Pflege. Balkone sollten nicht nur optisch einen Mehrwert liefern, sondern auch mit ihrer Qualität überzeugen. Doch welches Material ist stabil und robust genug für den Standort im Freien? Welches Material bietet einen bequemen und komfortablen Sitz? Und welches Material lässt sich leicht reinigen und pflegen? Fragen über Fragen, auf welche wir selbstverständlich Antworten liefern.

Man erkennt eine Auswahl verschiedenster Materialien

Balkonmöbel aus nachhaltigem Aluminium

Balkonmöbel aus Aluminium sind nicht ohne Grund sehr beliebt. Aufgrund seiner Leichtigkeit und seines geringen Pflegeaufwands, sind Alu-Möbel im Outdoorbereich äußerst von Vorteil. Weiters ist zu erwähnen, dass Aluminium sowohl witterungs- als auch korrosionsbeständig ist und somit nicht rostet. Es ist also kein jährliches Streichen notwendig. Aluminium ist außerdem robust, beständig gegen UV- Strahlung und äußerst stabil. Besonders imponierend ist das Design, welches durch seine sehr komfortable und glatte Oberfläche überzeugt. Die Oberfläche entscheidet auch in erster Linie über die Qualität des Aluminiums. Je besser die Beschichtung, desto länger halten die Balkonmöbel. Ein dazu passender GUARDI- Sichtschutz aus Aluminium darf auf eurem Balkon nicht fehlen!

Man erkennt einen Balkon auf dem ein kleiner gelber Tisch steht

Balkonmöbel aus Holz  

Balkonmöbel aus Holz sind die Klassiker im Outdoor-Bereich. Optisch sind sie ein richtiger Hingucker, jedoch können sie mit ihrer Haltbarkeit und Qualität genauso gut punkten. Damit jene Möbel nicht von kurzer Dauer sind, benötigen sie jedoch eine regelmäßige und intensive Pflege. Die Holzmöbel müssen gesäubert, lackiert, geölt und lasiert werden. Durch Einölen wird die Farbe des Holzes erhalten und das Vergrauen verhindert.

Tipp:

Wählen Sie Möbel aus harten Hölzern wie Robinie, Lärche oder Teak. Diese halten ohne Pflege im Freien besonders lange und dürfen ganzjährig draußen bleiben. So könnt ihr eure Sitztheke auf dem Balkon gut planen. Um eure Holzmöbel vor Feuchtigkeit gut zu schützen, wird empfohlen, die Möbel bei Regen schräg zu stellen. Somit gewährleistet ihr das Ablaufen von Regenwasser und verhindert die darausfolgenden Feuchtigkeitsansammlungen, welche dem Holz auf Dauer schaden würden.

Egal für welches Material ihr euch entscheidet, wenn ihr unsere GUARDI – Tipps befolgt, wird euer Balkon wird im Endeffekt fabelhaft aussehen. Versprochen! Falls ihr allerdings wissen wollt, wie ihre eure Balkonmöbel platzsparend einrichtet, legen wie euch diesen Blog zu Herzen!

FOLLOW & SHARE
2 Kommentare
  1. Sunflower
    Sunflower sagte:

    Toller Beitrag zum Thema Balkonmöbel. Wer das Geschick, die Ideen und die entsprechenden Werkzeuge hat kann sich wirklich frei ausleben und die Balkonmöbel selbst bauen und gestalten. Wem das nicht vergönnt ist findet aber sicher auch so die passenden Möbel, bei der riesen Auswahl die es gibt.

    Antworten
    • Corina
      Corina sagte:

      Danke für deinen tollen Kommentar!😊 Es freut uns, dass wir dir hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben konnten. Liebe Grüße, dein GUARDI Team.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.