Guardi Gartenhaus steht auf einem Grundstück, dahinter ein Teich mit idyllischem Ambiente

Garten 2020 – Die Trends für euch zusammengefasst

Das Jahr 2020 ist noch jung, die Temperaturen sind dem Frost näher, als den meisten von uns lieb ist. Trotzdem sind viele bereits in Gedanken bei sommerlichen Temperaturen. Was damit einhergeht? Die Gedanken zum eigenen Garten. Jedes Jahr gibt es die neuesten Gartentrends, die das Folgejahr bestimmen. Im folgenden Blogbeitrag haben wir die Gartentrends 2020 kompakt zusammengefasst, sodass ihr einen Überblick bekommt.

Nachhaltiger Garten als oberste Priorität

Die Thematik rund um die globale Klimaerwärmung macht auch vor dem Garten nicht Halt. Nachhaltiges Gärtnern bedeutet, dass man Gartenarbeiten auf lange Sicht hin betrachtet und nicht nur für eine Saison denkt. Mit den folgenden Tipps könnt ihr dieses Konzept auch im heurigen Gartenjahr bedenken:

  • Zum Düngen eignen sich vornehmlich organische Dünger. Auf chemische Mittel sollte so gut es geht verzichtet werden.
  • Legt einen eigenen Kompost in eurem Garten an – HIER haben wir euch schon einmal erklärt, wie ihr das anstellen könnt.
  • Bewirtschaftet euren Gartenboden so, dass der Boden so gut es geht geschont wird.
  • Lasst einzelne Stellen in eurem Garten unbehandelt, sodass Wildkräuter wachsen können. Die Tier- und Pflanzenwelt wird sich über die Zufluchtsmöglichkeit freuen.
  • Sammelt das Regenwasser, anstatt jedes Mal neues Trinkwasser zu verschwenden.

stahltonne im Garten, Regenwasser fließt von der Regenrinne in die Tonne

GUARDI-Tipp: Auch GUARDI setzt auf Nachhaltigkeit. Wie? Das eingesetzte Aluminium ist voll recyclingfähig. 75 % des je hergestellten Aluminiums ist noch immer in Verwendung. Das Wiedereinschmelzen von gebrauchtem Aluminium spart bis zu 95 % der Energie, die bei der Neuproduktion benötigt wird. Mehr dazu findet ihr HIER.

Garten nutzen zur Selbstversorgung

Die Selbstversorgung ist ein grundlegender Gartentrend 2020. Egal was euer Herz begehrt – pflanzt so viel Gemüse und Obst an, wie ihr wollt und was euer Garten an Platz hergibt. So ist eine langfristige Versorgung von Lebensmitteln möglich. Selbst geerntete Lebensmittel bestechen nicht nur mit Geschmack, sondern überzeugen auch mit Nachhaltigkeit. Beim Planen eines solchen “Selbstversorgung Gartens” müsst ihr die eigenen Standortbestimmungen des Gartens genau kennen bzw. auch darauf achten, die richtigen Pflanzennachbarn auszuwählen. So kann einem erntereichen Sommer nichts entgegenstehen.

Outdoor Küche im Garten

Den einfachen Grill in den Garten stellen war gestern. Nun sind Außenküchen angesagt. Hier findet sich alles, was das Kochen im Freien ausmacht: Angefangen von einem Spülbecken bis hin zu Arbeitsflächen und Kochstellen. Natürlich dürfen Grillstellen nicht fehlen. So könnt ihr gemeinsame Familienabende in der Outdoor Küche verbringen und danach das Essen genießen.
GUARDI-Tipp: Baut euch in der Nähe eine Kräuterspirale, so habt ihr frische Gewürze immer in Reichweite der Küche.

Guardi Gartenhaus in anthrazit steht auf einem Grundstück, dahinter ein Teich mit idyllischem Ambiente, daneben feiern Menschen

Gartenhaus – Design und Stabilität als wichtiger Faktor

Dass die Gartenhütte ein beliebtes Accessoire im Garten darstellt, ist weitgehend bekannt. Doch die Modernisierung der Eigenheime bringt auch eine optische Erneuerung der Gartenhäuser mit sich. GUARDI bietet in diese Richtung eine tolle Lösung: durch sein kubisches Design passt das Gartenhaus von GUARDI optimal zu modernen Eigenheimen. Gefertigt aus hochwertigem Stahl ist eine nahezu wartungsfreie und lange Lebensdauer garantiert – und das bei einem ganzjährigen Standplatz im Freien.

Außerdem wurde das Gartenhaus im modernsten Windkanal Europas geprüft:

  • 120 km/h Windgeschwindigkeit
  • -40 bis +50 Grad Celsius
  • Regen, Eisregen, Schneefall
FOLLOW & SHARE

2 Kommentare

  1. Helena

    Wir planen einen nachhaltigen Garten bei uns. Ich freue mich, dass es der Trend und Priorität ist. Für mich ist schon klar, dass man die chemischen Mittel fürs Düngen vermeidet. Ich versuche noch das Regenwasser nützlich zu machen. Danke für die weiteren Tipps zum Thema nachhaltiger Garten!

    Antworten

    1. Rene

      Liebe Helena,
      sehr gerne. Wir sind froh, dass dir unsere Tipps weiterhelfen 🙂 LG dein GUARDI Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.