GUARDI, Österreich, Zäune, aluminium Carport, automatische tore, winter, winterfit, garten, Aluminium, Herbst, Design, Modern, zäune

Mach dein Auto winterfest!

Durch den bevorstehenden Wintereinbruch ist es wie jedes Jahr notwendig, das Augenmerk auf das Auto zu lenken. Der fahrbare Untersatz hat die Strapazen des heißen Sommers (hoffentlich) gut überwunden, nun gilt es, auch bei Frosttemperaturen eine ausgezeichnete Figur zu machen. Wie das gelingen soll? Wir haben Tipps für euch zusammengefasst, wie ihr euer Auto winterfit machen könnt auch in Hinblick auf die Winterreifenpflicht, die ab 1. November gilt. Nehmt euch einen Nachmittag Zeit, stellt das Auto in euer Carport und macht es winterfit! Ihr habt noch kein Carport? GUARDI bietet die perfekte Lösung in diese Richtung. Das Carport „Pantheon“ aus Aluminium ist nicht nur optisch eine mehr als ansprechende Lösung, sondern schützt das Auto auch vor Schnee und herabfallendem Laub. So wird der Verschleiß eures Autos eingedämmt.

Winterreifenplicht ab 1. November

Das wichtigste vorweg: Für PKW gilt vom 1. November bis 15. April des Folgejahres eine witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht. Dies heißt konkret, dass jeder Reifen eures Autos mit den gesetzlichen Kennzeichnungen „M+S“, „M.S.“ oder „M&S“ gekennzeichnet sein muss. Weiters muss der Reifen eine Mindestprofiltiefe von mindestens 4 mm aufweisen (bei Diagonalreifen 5 mm) – am besten kontrollierbar mit dem Indikator am Reifen oder eine Schiebelehre.
ACHTUNG: Auch außerhalb dieser Fristen gilt ein Winterreifengebot – nämlich bei winterlichen Verhältnissen. Ab einer Temperatur von +5 Grad ist es notwendig, Winterreifen zu verwenden, da sie aufgrund einer speziellen Gummimischung bessere Fahreigenschaften aufweisen.

Frostschutzmittel beigeben

In den Wintermonaten müsst ihr unbedingt auf Frostschutzmittel achten – zum einen bei euren Scheibenwischern, zum anderen bei der Kühlflüssigkeit eures fahrbaren Untersatzes. Beim Scheibenfrostschutz kann man ruhig auf ein Gemisch aus dem Fachhandel zurückgreifen, bei der Motorkühlflüssigkeit achtet bitte auf die Herstellerbedingungen. Frostschutz bis minus 25 Grad sollte in unseren Breitengraden ausreichend sein. Neben dem Schutz vor kalten Temperaturen und damit verbundenen Erfrierungen bietet das Mittel noch einen weiteren Vorteil. Es fungiert als Schutz vor Rost beim Kühler und der Wasserpumpe.

GUARDI, Österreich, Zäune, aluminium Carport, automatische tore, winter, winterfit, garten, Aluminium, Herbst, Winter, Modern, zäune, Auto, winterfit

Dichtungen einfetten

Gerade bei eisigen Temperaturen sind Dichtungen sehr anfällig, porös zu werden und im schlimmsten Fall funktionsuntüchtig zu sein. Deswegen schmiert eure Tür- und Kofferraumdichtungen mit entsprechenden Pflegemittel (erkundigt euch im Internet oder im Fachhandel) ein, um die Lebensdauer zu verlängern und gut durch den Winter zu kommen.

Auf die Batterie achten

Durch die kalten Temperaturen vor allem in der Nacht wird die Autobatterie massiv beansprucht und bedarf deswegen besonderer Aufmerksamkeit. Um die Batterie zu schonen, schaltet beim Starten des Motors alle möglichen „Stromfresser“ ab. Weiters hilft es Kurzstreckenfahrern, regelmäßige längere Strecken zu fahren, um eine volle Ladung gewährleisten zu können. Sollte die Batterie bereits über fünf Jahre alt sein, lasst sie überprüfen, ob sie den winterlichen Gegebenheiten noch ausgesetzt werden sollte. Niemand möchte, dass sein Auto am Morgen nicht mehr anspringt 😉
Tipp: Achtet darauf, dass die Pole der Batterie sauber sind und gut gefettet. Sollte Batterieflüssigkeit fehlen, füllt destilliertes Wasser nach.

Beleuchtung reinigen

Ein wichtiger Sicherheitsaspekt ist die Beleuchtung eures Fahrzeuges. Gerade im Winter bei Schnee und Matsch können die Lichter schnell mit Dreck verdeckt sein, sodass man selbst weniger erkennen kann und der Gegenverkehr einen nicht frühgenug wahrnehmen kann. Also achtet auf regelmäßiges Reinigen eurer Beleuchtung – vorne und hinten!

GUARDI, Österreich, Zäune, aluminium Carport, automatische tore, winter, winterfit, garten, Aluminium, Herbst, Design, Modern, zäune

Checkliste für das Auto

Damit ihr für den Winter perfekt gerüstet seid, haben wir euch eine Checkliste zusammengestellt, die ihr beachten könnt:

  • Eiskratzer: verwendet den Eiskratzer, um das Eis von der Scheibe zu bekommen – nicht den Scheibenwischer, der dafür nicht geeignet ist & dadurch kaputt wird
  • Handbesen: zum Abwischen des Schnees, der am Auto liegt
  • Start-Booster: falls die Batterie streikt und niemand Starthilfe geben kann (ist außerdem für das Laden von Laptop und Handy nützlich)
  • Starthilfekabel: um im Ernstfall anderen Straßenteilnehmer zu helfen bzw. um selbst Starthilfe annehmen zu können.
  • Mikrofasertuch: zum Abwischen der Scheibeninnenseite
  • Handschuhe: um alle Tätigkeiten in der Kälte erträglicher zu machen
  • Warme Decken: beim eventuellen Ausfall der Heizung sehr nützlich
  • Türschlossenteiser: falls ein Schloss in eurem Auto eingefroren ist
  • Schneeketten: in höheren Gefilden ist es ratsam, passende (!!!) Schneeketten mitzunehmen. Am besten, ihr „trainiert“ das Anlegen der Ketten nochmals vor der Wintersaison, um ein Gefühl für das Anlegen zu bekommen.

Vignette früh genug besorgen

Mit der Winterzeit wird auch die Vignette für das nächste Jahr relevant. Mit GUARDI habt ihr die Möglichkeit, eure Jahresvignette gratis zu bekommen. Wie? Dies erfahrt ihr unter diesem Link.

Mit diesen Tipps kann der Winter kommen. Nehmt euch bewusst Zeit, um euren fahrbaren Untersatz auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. Es ist besser, vorher etwas mehr Zeit zu investieren, um die gesamte Wintersaison gut zu überstehen. Ihr findet, dass wir Tipps vergessen haben, die der GUARDI-Community zu Gute kommen können? Schreibt sie uns in die Kommentare 😊

FOLLOW & SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.